Vortragsreihe 2017: Doz. DDr. Mădălina Diaconu: Ideengeschichte Rumäniens: Hauptakteure, Denkschulen, Wirkungen

Ort: Institut für Österreichkunde Hanuschgasse 3, Stiege 4, 1. Stock, 1010 Wien

Termine: Beginnzeit: jeweils um 18.30 Uhr

Mittwoch, 27. September 2017
Nationenbildung: Die Siebenbürgische Schule und die Revolution 1848

Mittwoch, 18. Oktober 2017
Inhaltlose Formen und Kritizismus: Das umstrittene Erbe Titu Maiorescus

Mittwoch, 15. November 2017
Stadt und Land: Eine andauernde Polemik

Mittwoch, 6. Dezember 2017
Tradition und Moderne zwischen den Weltkriegen: Drăghicescu, Rădulescu-Motru, Cioran

Mittwoch, 17. Jänner 2018
Die »Versuchung« des Autochthonen: Zwischen Geschichte und Mythos

Mittwoch, 7. Februar 2018
Die Dilemmata der »jungen Generation«: Eliade, Vulcănescu, Noica

Mittwoch, 14. März 2018
Zwischen Byzanz und Balkan: Die Ambivalenz einer Zugehörigkeit

Mittwoch, 18. April 2018
Von Utopie zur Wirklichkeit: Die Kulturpolitik der Nachkriegszeit

Mittwoch, 16. Mai 2018
Euphorie und Mimesis: Die Selbstsuche nach der Wende

Mittwoch, 13. Juni 2018
Nach Europa: Kulturideologische Kontroversen nach dem EU-Beitritt Rumäniens

Veranstalter:

Academia Română (Rumänische Akademie der Wissenschaften – Stiftung der Familie Menachem H. Elias) / Österreichisch-Rumänische Gesellschaft / Institut für Österreichkunde / Rumänisches Kulturinstitut Wien